Montag, 1. Juli 2013

Directioner benehmen sich daneben!

Weltweit wurde in den letzten Tagen der Hashtag #PrayForHarry über Twitter verbreitet, dennviele Directioner glaubten, dass unser Harry an Krebs erkrant ist. Gottseidank ist es nicht so, doch der Hashtag bezog sich gar nicht auf unseren Harry, sondern auf den US-Sänger Harry Hudson, bei dem das Hodgkin-Lymphom diagnostiziert wurde (eine Krebsform, die zwar gut heilbar ist aber es ist trotzdem Krebs!)
Als viele Directioner die Wahrheit über den Hashtag erfuhren, posteten sie Sachen wie: "Gottseidank ist es nicht unser Harry". Das Management unserer Jungs kommentierte diese Tweets und versuchten die Fans zur Vernunft zu bringen: "Der Trend #prayforharry ist NICHT für Harry Styles, er ist nicht der einzige Harry auf der Welt wisst ihr, er ist für Harry Hudson - habt etwas Respekt!”

Ich finde das Verhalten geht gar nicht!!! Klar können wir froh sein, dass damit nicht unser Harry gemeint ist, aber trotzdem kämpft Harry Hudson gerade gegen den Krebs und das ist bestimmt kein leichter Kampf!!!!
Mir tut er echt leid, denn so eine Chemotherapie ist bestimmt kein Spaß und wenn dann noch so Kommentare kommen, wird´s bestimmt auch nicht leichter.
Also manche sollten wirklich erst denken, bevor sie was sagen/schreiben!!!
Ich wünsche Harry Hudson alles gute und vorallem gute Besserung!!!

 http://www.harryhudsonmusic.com/wp-content/uploads/2013/01/Harry_Hudson_Music_02.jpg

Kommentare:

  1. Ich lese gerade das hier so durch und denke mir einfach nur sind die bescheuert? ich bin zwar auch glücklich das es nicht unserer Harry ist aber trotzdem ... es ist echt nicht schön wenn jemand Krebs hat ich finde so was richtig furchtbar und wenn dann solche Kommentare kommen.. und ich wünsche ihm vom Harzen Gute Besserung ♥ - Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sowas ist echt traurig. Aber gottseidank sind nicht alle so :)

      Löschen