Mittwoch, 11. Juni 2014

London-Tagebuch :)

Hat zwar etwas gedauert, aber hier jetzt mein Bericht von unserer London-Reise :)
Ich hoffe euch gefällt´s :)

Tag 1:

Früh morgens (um genau zu sein um halb 5) ging´s los. Eigentlich hätte ich um diese Uhrzeit stunden gebraucht bis ich aus dem Bett käme aber nicht am diesem Tag. Wirklich in Sekundenschnelle war ich aus dem Bett gesprungen, habe mich angezogen, geschminkt und die letzten Sachen in den Koffer gepackt. Auch Frühstück verzichtete ich weil ich eh so aufgeregt war dass ich nichts runterbekommen hätte :)
Dann ging die Fahrt zum Münchner Flughafen los. Gut 1 1/2 Stunden hat es gedauert, bis wir um etwa 6 Uhr morgens das Flughafengelände erreicht hatten. Meine Freundin war um diese Uhrzeit noch unterwegs, weshalb ich mit meinen Eltern ein bisschen durch den Flughafen schlenderte. Dort stellten wir auch sehr schnell fest, dass die bekannten Schalter wo man Eincheckt und die Koffer abgibt fehlten :o
Da wir uns nicht wirklich auskannten einigten wir uns darauf, erst einmal einen Kaffee zu trinken. So haben wir uns in den nächstbesten McDonalds gesetzt und Kaffee getrunken. Das coole war, dass um diese Uhrzeit fast niemand unterwegs war. Man hatte echt das Gefühl, dass der Flughafen wie ausgestorben war :D
Als meine Freundin Lisa dann mit ihrer Mum am Flughafen angekommen war, stieg meine Aufregung nochmal richtig an. Zusammen mit unseren Eltern und vollbepackt mit Gepäck suchten wir noch einmal nach dem richtigen Schalter, den wir aber nicht fanden da es ja ein völlig neues System war.....
Nachdem uns ein Mitarbeiter geholfen hatte, verabschiedeten wir uns und gingen durch die Sicherheitskontrolle. Jetzt waren wir wirklich nur noch wenige Stunden von London entfernt *__*
Die Zeit bis zum Boarding verging relativ schnell, da wir ein wenig planlos durch den Flughafen liefen und uns teilweise auch verlaufen hatten :D Ja, wir zwei sind ganz schlaue :D
Pünktlich um 08:40 Uhr begann das Boarding und wir stürmten das Flugzeug. Reihe 35, Plätze D & E. Geflogen sind wir übrigens beide Male mit Lufthansa. Schon nach kurzer Zeit kam die Durchsage dass alle Passagiere an Bord waren und wir konnten sogar eher als geplant starten. Da niemand mehr in unsere Reihe kam, setzten wir uns an´s Fenster und den Sitz daneben. Als es dann endlich so war, wären wir fast vor Aufregung gestorben :D
Der Flug dauerte knapp 2 Stunden und war ganz OK. Es gab Sandwiches zu essen und Cola zu trinken :) Je näher wir London kamen, desto zappeliger wurden wir. Als wir genau über London flogen, fanden wir keine Worte mehr. Der Anblick war echt grandios *__*. Leider wurde der Blick immer wieder von Wolken verdeckt, die das Flugzeug ein wenig schaukeln ließen. (HIER ein Video, das allerdings nicht von uns ist. Aber da sieht man gut den Landeanflug zum Heathrow-Flughafen). 
Als wir gelandet waren, liefen wir durch den Flughafen, durch die Passkontrolle und direkt zum Gepäckband. Wir hatten ein richtig gutes Timing, denn kaum waren wir angekommen, kamen unsere Koffer schon angerollt :) Als wir unser ganzes Zeug hatten, mussten wir erst einmal auf´s Klo. Bei der ganzen Aufregung aber auch kein Wunder :D
Als nächstes trieb es uns zur Tourist-Info, da wir eine Travell-Card brauchten. Denn dass wir viel U-Bahn & Bus fahren würden war uns von vorneherein klar. (Hier kann ich wirklich die "Oyster"-Card empfehlen! Es ist eine Karte, mit der man alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen darf. Man ladet z.B. 30 Pfund drauf und kann solange fahren bis das Geld weg ist. Ist das Geld verbraucht kann man sie ganz einfach an den Automaten die man in jeder U-Bahn-Station findet wieder aufladen. Allerdings nur mit Münzen. Wir mussten so ziemlich oft umwechseln lassen :D ). 
Als wir mit der Karte ausgestattet waren, ging´s direkt los in die Piccadelly-Line. Das U-Bahn-Netz von London wirkt im ersten Moment vllt. etwas verwirrend aber es ist echt easy. In der knapp 1 Stunde dauernden U-Bahn-Fahrt mussten wir einmal umsteigen. Bei "Earl´s Court" ging´s dann in die District-Line und von dort dann bis zur Haltestelle "Bayswater". Da wir das erste mal mit dem Londoner U-Bahn-System konfrontiert waren, brauchten wir ein wenig Hilfe. Aber da waren die Engländer wirklich sehr hilfsbereit und haben uns geduldig gezeigt welche Bahn wir nehmen müssen :)
Als wir in Bayswater die U-Bahn-Station verließen, standen wir direkt auf einer total belebten Straße, dem Queensway. Da wir im Hotel "Apollo" wohnten, mussten wir noch ein Stückchen zu Fuß gehen, was aber kein großes Problem war. Wir haben uns auf dem Weg dorthin nur 1x verlaufen :D
(Das Hotel kann ich wirklich weiterempfehlen! Es ist in der Queensborough Terrance. Unser Zimmer war zwar nicht riesig aber es hat gereicht. Es war sauber und das Frühstück war auch gut). 

Nachdem wir im Hotel erfuhren, dass wir erst um 15 Uhr einchecken konnten und es bei unserer Ankunft etwa halb 1 war, beschlossen wir gleich mal zum Wembley Stadion zu fahren, wo ja auch das Konzert stattfand. Die Fahrt dahin dauerte echt ewig und wir hatten echt größte Mühe nicht einzuschlafen. Von der U-Bahn-Station "Queensway" ging es über die Station "Oxford Circus", wo wir umsteigen mussten, direkt zum "Wembley Centrum". 
Voller Vorfreude auf das Nationalstadion von England liefen wir durch die Straßen von Wembley und freuten uns tierisch endlich hier zu sein. Nach einer Stärkung im KFC merkten wir ziemlich schnell, dass vom Wembley Stadion jede Spur fehlte. Also stiegen wir wieder in die U-Bahn und fuhren nach "North Wembley". Doch auch hier stellten wir sehr schnell fest, dass es ein ewig langer Fußmarsch bis zum Stadion war. Etwa 40 Minuten waren wir gegangen bis wir das Stadion erreicht hatten. Und wisst ihr was uns gleich beim ersten Rundumblick auffiel?? Richtig, hier gab es etwa 100m vom Stadion weg eine U-Bahn-Station. Wir waren also von der falschen U-Bahn-Station bis zur richtigen gelaufen. Doch meiner Meinung nach hatte es sich absolut gelohnt, denn das Stadion ist echt der Hammer *__* Man muss dort gewesen sein um sich vorstellen zu können, wie groß es ist. Hier mal ein paar Bilder *klick* *klick* *klick*. 
Danach sind wir zurück zum Hotel wo eine ÜBerraschung auf uns wartete..... Wir konnte NICHT in unser Zimmer. Wasserschaden oder so. So wurden wir kurzerhand in ein anderes Hotel umquartiert. Machte uns auch nicht so viel aus, so hatten wir wenigstens was zu erzählen :D
Am Abend sind wir noch mit einem Roten Doppeldecker-Bus Richtung Archway gefahren. Und zwar genau solange, bis sie uns rausgeschmissen haben und wir im Nirgendwo standen. Es dauerte ein bisschen, bis wir wieder beim Hotel waren.
Nach einem doch recht anstrengendem ersten Tag fielen wir dann ziemlich müde in die Betten.



--------------------------

So, das war jetzt mal der 1. Tag. Ich hoffe es war nicht zu ausführlich, aber mir scheint alles so wichtig :D
Ich schaue dass ich heute noch Tag 2 hochlade, ansonsten kommt er morgen :)


Kommentare:

  1. Das ist echt lieb von dir das du hier alles über deine reise postest:)) ich war vor 2 wochen in manchester auf dem konzert:))))
    LG Anso

    AntwortenLöschen
  2. Bor habt ihr am ersten tag voll viel gesehen :) !!

    AntwortenLöschen
  3. Richtig interessant :) Bin gespannt was du noch erlebt hast :D

    AntwortenLöschen
  4. Haha ich kann mir euch richtig vorstellen wie ihr da rumgeirrt seit ;) Aber ist ja toll dass ihr schon so viel gesehen habt! Hab euch lieb, Laura xx

    AntwortenLöschen