Dienstag, 24. Dezember 2013

ES IST SOWEIT *_*

Hallo ihr Lieben. Heute ist es also endlich soweit. Weihnachten ist gekommen *_*
Und natürlich auch Louis´ B-Day. Ich weiß gar nicht womit ich anfangen soll :)
Aber ich werde jetzt einfach die Weihnachtsgeschichte der Jungs fertig schreiben und dann Louis´ Geburtstags-Überraschung machen und dann eure :)
Ich hoffe das ist jetzt so in Ordnung :)

One Direction-Weihnachts-Geschichte, Teil 4:

Liam´s POV:

"Liam, wach sofort auf" hörte ich Niall, doch ich wollte jetzt nicht aufstehen. Es war so schön warum unter der Bettdecke. "Steh sofort auf" rief Niall jetzt nicht mehr so ganz freundlich und ehe ich mich versah lag ich ohne Decke im Bett. "Mensch Niall, was ist denn?" fragte ich genervt und setzte mich auf. "Es ist Weihnachten" sagte er und sah mich mit großen Augen an *klick*. "Wie gut dass du mich erinnerst. Das hätte ich bestimmt vergessen" seufzte ich und lief in´s Bad. Bei einem kurzen Blick auf den Wecker hatte ich gesehen, dass es erst halb 9 war. Naja aber so war Niall eben. Jedes Jahr an Weihnachten war er so aufgeregt wie ein kleines Kind. Ich duschte mich schnell und ging dann in die Küche. Herrlicher Duft stieg mir in die Nase und überrascht stellte ich fest, dass die anderen Jungs auch schon wach waren. "Nächstes Jahr geben wir Niall ein Schlafmittel. Dann schläft er den ganzen Tag und ist nicht so aufgedreht" grinste Louis, der noch etwas verschlafen aussah *klick*. "Jetzt lasst doch unseren kleinen Nialler in Ruhe" nahm Zayn meinen besten Freund in Schutz. "Man muss es positiv sehen. Jetzt haben wir noch gaaaaaaanz viel Zeit um Blödsinn zu machen" lachte Harry *klick*. "Kommt Sophia heute eigentlich auch vorbei?" fragte Zayn und biss in sein Brötchen. "Klar" antwortete ich. Ich freute mich schon wahnsinnig auf das erste gemeinsame Weihnachten mit ihr. "Und was machen wir dann?" fragte Niall und sah uns fragend an. "Wir könnten.... schlafen" lachte Louis, doch wir schüttelten den Kopf. "Ich bin für DVD schauen" sagte ich, doch wieder gab es Kopfschütteln. "Liam, du musst langsam erwachsen werden. Toy Story ist was für 5-jährige Kinder" sagte Harry und sah mich dabei an, als wäre ich nicht ganz dicht. "Ihr habt ja keine Ahnung" schnaubte ich und sah meine Freunde beleidigt an. "Gut, da das geklärt ist können wir ja jetzt überlegen was wir den ganzen Tag machen" sagte Zayn und fuhr sich durch die Haare *klick*. "Wir können ja El, Perrie und Sophia schon mal anrufen. Sie haben bestimmt eine Idee...." schlug Louis vor. Das war mit Abstand die beste Idee bis jetzt und so lief ich nach oben um Sophia anzurufen.

Niall´s POV:

"So habe ich mir das aber nicht vorgestellt" knurrte ich und ließ mich neben Harry auf die Couch fallen. Als die Mädchen vorher gekommen sind, sind sie gleich mit Louis, Liam und Zayn oben verschwunden. Und wir zwei saßen jetzt hier und wussten nicht was wir machen sollten. "Freu dich doch für sie" entgegnete Harry, doch ich dachte gar nicht daran. Ich mochte die Mädchen wirklich, aber heute war Weihnachten. Und da macht man doch etwas zusammen... als Familie. "Hier, iss ein Paar Plätzchen" grinste Harry und drückte mir die Schale hin die Hand. "Und jetscht?" fragte ich mit vollem Mund. Von Plätzchen zu Plätzchen wurde meine Laune besser. "Ich habe eine Idee" rief Harry und rannte aus dem Wohnzimmer. Verwirrt sah ich ihm nach, doch er würde schon wieder kommen, hoffte ich zumindest. Also schaltete ich den Fernseher ein und mampfte munter weiter die leckeren Plätzchen. "NIALL?!" rief da Harry schrill, sodass ich erschrocken zusammenzuckte und die Schale fallen ließ. "Spinnst du?" fragte ich und sah ihn immer noch total geschockt an. "Das fragst DU?" fragte Harry und hebte die Scherben vom Boden auf. "Ähm... Wer hat denn hier rumgeschrieben?" fragte ich und sah ihn beleidigt an. "Du hast die ganzen Plätzchen weg gefuttert" knurrte Harry und ging in die Küche. Erst sah ich ihm nach, dann auf den Boden. Tatsächlich, dort lagen nirgendwo Plätzchen. Hatte ich wirklich alle gegessen? "Was machen wir jetzt?" fragte ich und folgte Harry in die Küche. "Neue machen" entschied er und setzte sich eine Kochmütze auf. Die hatte er einmal bei einer Fernsehshow bekommen und seitdem hatte er sie immer auf wenn er in der Küche war *klick*. "Also, was brauchen wir alles?" fragte er. Aber ich hatte das Gefühl dass er mehr mit sich selbst redete als mit mir. "Mehl, Zucker, Eier,...." sagte er und ich stellte die ganzen Sachen neben den Ofen. Dann mischten wir das ganze Zeug zu einem Teig zusammen und steckten es in den Ofen. "Hoffentlich merken die anderen nichts" meinte Harry und beseitigte die Mehlspuren auf dem Boden. "Quatsch. Die sind doch beschäftigt" grinste ich und räumte die Zutaten wieder weg. Doch wir hatten uns leider zu früh gefreut..

Zayn´s POV:

"Ich habe langsam hunger" sagte Perrie und sah mich an *klick*. "Du wirst schon wie Niall" lachte ich und küsste sie. Ich konnte es immer noch nicht fassen, dass ich sie bald heiraten würde.... "Jetzt komm" holte sie mich aus meinen Gedanken, nahm meine Hand und zerrte mich nach unten. "Ähm... Ihr wollt in die Küche?" fragte Harry und stellte sich uns in den Weg. "Ja, wir fangen schonmal mit Kochen an. Perrie hat Hunger" erklärte ich und wollte an dem Lockenkopf vorbei, doch da tauchte Niall auf und stellte sich uns ebenfalls in den Weg. "Habt ihr was angestellt?" fragte Perrie und zog die Augenbrauen hoch. "Wir? Wie kommt ihr denn da drauf?" fragten die beiden, doch ich glaubte ihnen kein Wort. "Ist hier eine Versammlung?" fragte Louis, der gerade mit El im Schlepptau zu uns kam. "Harry, was hast du auf der Nase?" fragte Louis seinen besten Freund und wischte ihm etwas weißes aus dem Gesicht. "Jetzt raus mit der Sprache" sagte ich ungduldig und nach und nach erzählten uns die beiden, dass sie Plätzchen gebacken hatten, weil die anderen auf mysteriöse Weise verschwunden waren. Doch ich konnte mir sehr gut vorstellen wohin sie verschwunden waren: Niall´s Magen. Aber egal. Wir hatten ja noch den Geburtstagskuchen für Louis. Er hatte uns zwar verboten seinen Geburtstag zu feiern und deshalb haben wir heute auch noch kein Wort darüber verloren, aber natürlich haben wir als beste Freunde etwas vorbereitet.....
Wir riefen noch Liam und Sophia zur Verstärkung und dann begann das große Kochen. Wir schnippelten Gemüse, kochten Spagethi, deckten den Tisch und versuchten das Chaos möglichst klein zu halten.
"Also es riecht schonmal gut" meinte Sophia und setzte sich neben Liam an den Tisch. "Meine Damen und Herren, ich serviere ihnen heute Spagethi ála One Direction" sagte Louis mit französischem Akzent. "Boo Bear? Spagethi kommen aus Italien" lachte Niall und schüttelte den Kopf. "Ich meinte ja auch das italienische Frankreich" kam es von Louis, der irgendetwas murmelte und dann laut lachte. "Können wir dann anfangen?" fragte Perrie ungeduldig. Wenn es um´s Essen ging war sie wie der Zwilling von Niall. Fast etwas unheimlich. Zu meiner Verwunderung schmeckte das Essen wirklich klasse *klick*. "So, jetzt räumen wir auf" entschied Liam, weshalb ein lautes Raunen zu hören war. Ich war mir sicher dass keiner von uns Lust darauf hatte. Aber Daddy Direction blieb hart.

Harry´s POV:

"Ich bin fix und fertig" stöhnte ich und ließ mich auf die Couch fallen. Das Abwaschen war anstrengender als ich gedacht hatte. "Schlafen wir eine Runde" kam es von Louis, der Eleanor auf seinen Schoß zog und sie an sich drückte *klick*. Da wir alle relativ müde waren, passierte das, was wir eigentlich nicht wollten. Wir sahen den ganzen Nachmittag einen Toy Story-Film nach dem anderen. Aber es war Weihnachten, das Fest der Liebe, also sollte Liam seine Freunde haben.
Gegen 19 Uhr beschlossen wir dann, die Geschenke zu öffnen. Es war immer wieder lustig anzusehen: Alle schüttelten die Geschenke um zu erraten was darin sein könnte, und wenn man sich dann unbeobachtet fühlt reißt man das Papier ohne Rücksicht herunter. Wie kleine Kinder eben. Aber ich glaube an Weihnachten war das ganz OK. Je mehr Geschenke offen waren, desto ruhiger wurde es. Wir machten es uns auf der Couch bequem, tranken Glühwein und genoßen die stille Zeit. Bald würde das wieder vorbei sein wenn wir auf die WWA-Tour gingen. Aber daran wollte ich jetzt nicht denken, der Abend war viel zu schön dafür.

Louis´ POV:

"Wir haben was vergessen" rief Liam plötzlich und sprang auf. "Was denn?" fragte ich und sah verwirrt zu den andren, doch die zuckten nur mit den Schultern. Liam rannte aus dem Wohnzimmer und kam mit einem Kuchen zurück. "Auf 3. 1.... 2.... 3" rief er und alle finden an "Happy Birthday Louis" zu singen. Gespielt böse sah ich sie an. Ich wollte eigentlich keinen großen Zirkus um meinen Geburtstag machen, aber das war schon echt lieb von ihnen. "Happy Birthday. Ich liebe dich" flüsterte mir El in´s Ohr und drückte ihre Lippen auf meine. Ich schloss sie fest in die Arme und drückte sie an mich. Also dieser Tag war wirklich der schönste im Jahr. Ich freute mich schon riesig auf nächstes Weihnachten. Und vllt. ein gaaaanz kleines bisschen auf meinen Geburtstag ;)

Kommentare:

  1. Hi Mi :)
    Frohe Weihnachten

    du musst unbedingt fanfiktions schreiben
    wenn du lust hast kannst du dir ja meine auf www.fanfiktion.de durchlesen. Sie heist " Ich bin Irin - Ich darf das "
    liebe grüße und noch ein schönes weihnachtsfest
    Cathy

    AntwortenLöschen